Eiererzeugung

Als EU-zertifizierter Betrieb garantieren wir Qualität und Frische!
Die Zusammensetzung des Futters ist dafür ein wichtiger Baustein. Das von uns verwendete Futter besteht je zu einem Drittel aus Mais, Weizen und Ergänzer (Soja, Kalk, Vitamine, Aminosäuren und Spurenelementen).
Zwei Drittel des Futters stammen aus eigenem Anbau!

Hühnerhaltung
In ihrer 17. Lebenswoche werden die Junghühner eingestallt. Sie haben nun 3 Wochen Zeit, sich im Stall zurecht zu finden, bevor sie in der 21. Woche zu legen beginnen. Anfangs sind dies kleine Eier der Größe S.
Von Beginn an stehen den Tieren ganztägig Wasser und Futter zur Verfügung. Der Kaltscharrraum bzw. Wintergarten bietet den Tieren zusätzliche Bewegungsfreiheit und Sonnenlicht. So bleiben unsere Hennen gesund und widerstandsfähig. Denn nur gesunde Hennen legen hochwertige Eier!

Sortierung und Verpackung
Für den Verkauf werden die Eier nach Gewichtsklassen sortiert:
Größe S  < 53 g               Größe M      53 - 63 g
Größe L      64 - 73 g        Größe XL  > 73 g

In der hofeigenen und EU-zertifizierten Sortier- und Packstelle werden die Eier über ein Förderband auf die Sortiermaschine befördert. B-Ware wie Schmutz- und Brucheier werden bereits im Vorfeld aussortiert. Die Sortiermaschine teilt die Eier nicht nur ihrer entsprechenden Gewichtsklasse zu, sondern versieht auch jedes Ei mit einem Code. Dieser beinhaltet u.a. Haltungsform, Betriebsnummer und Stallnummer.
02 - DE - 09 2004 1
02: Haltungsform Bodenhaltung      DE: Herkunftsland              Die letzte Zahl
09: Region Bayern                         2004: Betriebsnummer        bezeichnet die Stallnummer.

Anschließend werden die Eier per Hand in 30-er Höcker oder zu 6 bzw. 10 Stk. in Kleinverpackung (KVP) verpackt und täglich frisch ausgeliefert!